Samstag, 21. Mai 2011

Hellsehen

Hellsehen--> Hellsehen hat viele Gesichter



Hellsehen ist eine Gabe, die viele Gesichter hat. Es ist ein weit verbreiteter Irrtum anzunehmen, dass Hellsehen sich auf Knopfdruck abrufen lässt. So funktioniert das leider nicht. Hellsehen kann weder abgefordert, noch einfach so verlangt werden. Es bedarf eines Auslösers, das kann ein Impuls oder auch ein Reiz sein, ausgehend von einem Menschen, einer Begebenheit, eines Tones, einer Farbe, eines Geruches uvm.

Der mit der Gabe Hellsehen Beschenkte, oder Verfluchte, wird in den meisten Fällen vom Hellsehen überrascht. Sich etwa in den Zustand des Hellsehens absichtlich hinein zu begeben, könnte man vergleichen mit tiefster Kontemplation, bzw. Meditation, was viele Stunden oder gar Tage andauert. Hellsehen auf diesem Wege,  eignet sich denkbar schlecht für die Esoterik- Hotline Praxis.

Als Medium für Hellsehen bezeichnet man alle Menschen, die die Gabe der Voraussicht haben, Menschen die Bilder oder Spots von Ereignissen sehen, die entweder schon, parallel oder noch nicht stattgefunden haben. Ganz Recht, Hellsehen spielt sich auf allen Ebenen der multidimensionalen Zeitgeraden ab. Welche Art der Hellsicht jeweilig vorherrscht, kommt auf verschiedene Faktoren an.

Wer auch immer die Gabe Hellsehen für sich Nutzen möchte, der kann nur eines tun, sich dem Hellsehen Experten öffnen, und Fragen so präzise wie möglich formulieren. Nichts mit Absicht zurückhalten, nichts dazu dichten und auch möglichst nichts weglassen, dann macht Hellsehen Sinn und bringt für alle Beteiligten auch den gewünschten Nutzen.